Einkauf

Von Akqui­se bis Ziel­grup­pen­be­stim­mung
Der Ein­kauf ist ein wesent­li­cher Bestand­teil des Leis­tungs­port­fo­li­os der Berner Group Berlin. Zu den Leis­tun­gen des Unter­neh­mens gehö­ren:

  • Ankauf¬≠fi¬≠nan¬≠zie¬≠rung
  • Akqui¬≠si¬≠ti¬≠on geeig¬≠ne¬≠ter Immo¬≠bi¬≠li¬≠en
  • Stand¬≠ort¬≠ana¬≠ly¬≠se
  • Ziel¬≠grup¬≠pen¬≠be¬≠stim¬≠mung
  • Rentabilit√§ts-Studie
  • Portfolio-Optimierung

Kaufmännische Projektentwicklung

Zah­len und Fak­ten: eine soli­de Basis
Die Ent­wick­lung eines Immo­bi­li­en­pro­jek­tes ver­langt nicht nur in kauf­män­ni­scher Hin­sicht eine sorg­fäl­ti­ge und struk­tu­rier­te Vor­ge­hens­wei­se. Als Exper­te auf die­sem Gebiet beherrscht die Berner Group Berlin aber auch die­ses Feld.

  • Immo¬≠bi¬≠li¬≠en¬≠kon¬≠zept
  • Objekt¬≠kal¬≠ku¬≠la¬≠ti¬≠on
  • Ver¬≠trag¬≠li¬≠che Auf¬≠be¬≠rei¬≠tung
  • Grund¬≠buch¬≠amt Abstim¬≠mung
  • Real- bzw. WEG-Teilung
  • Kauf¬≠ver¬≠tr√§¬≠ge
  • Steu¬≠er¬≠li¬≠che Kauf¬≠preis¬≠auf¬≠tei¬≠lung

Technik

Pla­nen. Steu­ern. Abstim­men.
Im tech¬≠ni¬≠schen Bereich kommt es auf Fin¬≠ger¬≠spit¬≠zen¬≠ge¬≠f√ľhl und Know-How an. F√ľr ihre Kun¬≠den √ľber¬≠nimmt die Berner Group Berlin Leis¬≠tun¬≠gen fol¬≠gen¬≠der Art:

  • Pla¬≠nung / Pro¬≠jekt¬≠steue¬≠rung
  • Aus¬≠schrei¬≠bung
  • Bau¬≠kos¬≠ten¬≠con¬≠trol¬≠ling / T√úV
  • Qua¬≠li¬≠t√§ts¬≠si¬≠che¬≠rung
  • Bau¬≠lei¬≠tung
  • Bau¬≠ab¬≠nah¬≠men
  • Gew√§hr¬≠leis¬≠tungs¬≠ma¬≠nage¬≠ment
  • Abstim¬≠mung mit Denk¬≠mal¬≠be¬≠h√∂r¬≠den

Marketing

Die Immo­bi­lie als erfolg­rei­che Mar­ke
Zur erfolg¬≠rei¬≠chen Ver¬≠mark¬≠tung einer Immo¬≠bi¬≠lie geh√∂¬≠ren auch immer stra¬≠te¬≠gi¬≠sche Kom¬≠mu¬≠ni¬≠ka¬≠ti¬≠ons¬≠ma√ü¬≠nah¬≠men. Durch ent¬≠spre¬≠chen¬≠de Leis¬≠tun¬≠gen sorgt die Berner Group Berlin f√ľr einen per¬≠fek¬≠ten Auf¬≠tritt:

  • Projekt-Story
  • Pro¬≠jekt Cor¬≠po¬≠ra¬≠te Design
  • Pres¬≠se
  • Wer¬≠be¬≠ma√ü¬≠nah¬≠men
  • IDW-S4-Expos√©s
  • Pro¬≠jekt¬≠film
  • Vir¬≠tu¬≠el¬≠le 3D-Begehung
  • Anzeigen/ Kam¬≠pa¬≠gnen

Vertrieb

Erfolg­reich durch ein bun­des­wei­tes Ver­triebs­netz
Auch hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te ver­kau­fen sich nicht von selbst. Daher hat sich die Berner Group Berlin in den letz­ten Jahr­zehn­ten ein erst­klas­sig struk­tu­rier­tes Ver­triebs­netz auf­ge­baut. Die Leis­tun­gen sind:

  • Ver¬≠triebs¬≠be¬≠treu¬≠ung
  • Ver¬≠triebs¬≠ser¬≠vice
  • Direk¬≠ter Ver¬≠kauf an End¬≠kun¬≠den
  • Ein¬≠rich¬≠tung einer Mus¬≠ter¬≠woh¬≠nung
  • Indi¬≠rek¬≠ter Ver¬≠kauf mit fast 300 Ver¬≠triebs¬≠part¬≠nern

Kundenendfinanzierung

Star­ke Part­ner. Zufrie­de­ne Kun­den.
Bei der End­kun­den­fi­nan­zie­rung arbei­tet die Berner Group Berlin mit einer Viel­zahl von renom­mier­ten Part­nern aus dem Finanz­we­sen zusam­men und ent­wi­ckelt maß­ge­schnei­der­te Finan­zie­rungs­kon­zep­te:

  • Bun¬≠des¬≠wei¬≠te Finan¬≠zie¬≠rungs¬≠part¬≠ner aus Ver¬≠si¬≠che¬≠run¬≠gen, Ban¬≠ken, Spar¬≠kas¬≠sen
  • 100%-Finanzierung

Vermietung

Mit Sicher¬≠heit eine Ent¬≠las¬≠tung f√ľr den Anle¬≠ger
Ganz gleich, ob denk¬≠mal¬≠ge¬≠sch√ľtz¬≠tes Quar¬≠tier oder Gewer¬≠be¬≠ob¬≠jekt in bes¬≠ter Lage, die Berner Group Berlin ent¬≠las¬≠tet Immo¬≠bi¬≠li¬≠en¬≠ei¬≠gen¬≠t√ľ¬≠mer im erheb¬≠li¬≠chen Ma√üe. Die Leis¬≠tun¬≠gen umfas¬≠sen unter ande¬≠rem die Ein¬≠rich¬≠tung eines Mie¬≠ten¬≠pools sowie die Koope¬≠ra¬≠ti¬≠on mit einer sach¬≠kun¬≠di¬≠gen Haus¬≠ver¬≠wal¬≠tung und schafft so die Grund¬≠la¬≠ge f√ľr eine opti¬≠ma¬≠le Ren¬≠di¬≠te.

  • Miet¬≠preis¬≠ana¬≠ly¬≠se
  • Ver¬≠mie¬≠tungs¬≠kon¬≠zept
  • Mie¬≠ter¬≠pr√ľ¬≠fung und -aus¬≠wahl
  • Miet¬≠ver¬≠tr√§¬≠ge

Kaufmännische Abwicklung

Pro­fes­sio­nel­le, rei­bungs­lo­se Abläu­fe garan­tiert
Die Berner Group Berlin bie­tet ihren Kun­den alle Leis­tun­gen rund um die kaufmännische Abwick­lung. Hier­bei sind sowohl Teil­leis­tun­gen als auch Kom­plett­lö­sun­gen mög­lich.

  • Ver¬≠trags¬≠ma¬≠nage¬≠ment
  • Kauf¬≠ver¬≠trag
  • Kun¬≠den¬≠son¬≠der¬≠w√ľn¬≠sche
  • Bau¬≠stands¬≠be¬≠rich¬≠te
  • Abstim¬≠mung mit Grund¬≠buch¬≠amt
  • Kauf¬≠preis¬≠ab¬≠for¬≠de¬≠rung

Hausverwaltung

Auch nach dem Kauf bes­tens betreut
Mie¬≠ter brin¬≠gen Leben in eine Immo¬≠bi¬≠lie. Sie brin¬≠gen aber immer auch eine beson¬≠de¬≠re Ver¬≠ant¬≠wor¬≠tung mit sich und ver¬≠lan¬≠gen eine bestimm¬≠te Betreu¬≠ung. Die Berner Group Berlin unter¬≠st√ľtzt ihre Kun¬≠den daher mit der Ver¬≠wal¬≠tung fol¬≠gen¬≠der Kern¬≠punk¬≠te:

  • Sonder-/ Gemein¬≠schafts¬≠ei¬≠gen¬≠tum
  • Betriebs¬≠kos¬≠ten¬≠ma¬≠nage¬≠ment
  • Mie¬≠ten¬≠pool
  • Eigen¬≠t√ľ¬≠mer¬≠ver¬≠samm¬≠lung
  • Mie¬≠ter¬≠be¬≠treu¬≠ung vor Ort
  • Mie¬≠ter¬≠um¬≠set¬≠zung

Due Diligences

Am Anfang steht die Ana­ly­se
Die Berner Group Berlin f√ľhrt alle erfor¬≠der¬≠li¬≠chen Due Dili¬≠gence Pro¬≠zes¬≠se durch und steu¬≠ert die¬≠se. Pas¬≠sen¬≠de Inves¬≠ti¬≠ti¬≠ons¬≠ob¬≠jek¬≠te wer¬≠den mit h√∂chs¬≠ter Sorg¬≠falt aus¬≠ge¬≠w√§hlt und genau¬≠es¬≠tens ana¬≠ly¬≠siert. Aspek¬≠te, die bei die¬≠ser sys¬≠te¬≠ma¬≠ti¬≠schen Bewer¬≠tung Beach¬≠tung fin¬≠den sind z. B. die St√§r¬≠ken und Schw√§¬≠chen der Immo¬≠bi¬≠lie sowie even¬≠tu¬≠el¬≠le Risi¬≠ken, die mit ihrem Kauf ver¬≠bun¬≠den sein k√∂n¬≠nen. Gegen¬≠stand der Ana¬≠ly¬≠se sind der neben Lage und dem Stand¬≠ort des Objekts u. a. auch sei¬≠ne stra¬≠te¬≠gi¬≠sche Posi¬≠tio¬≠nie¬≠rung sowie recht¬≠li¬≠che Risi¬≠ken und Umwelt¬≠las¬≠ten. Sind alle Para¬≠me¬≠ter defi¬≠niert, ent¬≠wi¬≠ckelt die Berner Group Berlin eine geziel¬≠te Investment-Strategie.

Ankauffinanzierung

Maß­ge­schei­der­te Kon­di­tio­nen dank des Ban­ken­netz­werks der Berner Group Berlin
Bei der Ankauf¬≠fi¬≠nan¬≠zie¬≠rung kann die Berner Group Berlin auf ein bun¬≠des¬≠wei¬≠tes und gut aus¬≠ge¬≠bau¬≠tes Netz¬≠werk aus Ban¬≠ken bau¬≠en sowie auf eine enge und ver¬≠trau¬≠ens¬≠vol¬≠le Zusam¬≠men¬≠ar¬≠beit mit ihnen. Je nach Art und Volu¬≠men eines Pro¬≠jekts wird dabei eine ande¬≠re Bank als Koope¬≠ra¬≠ti¬≠ons¬≠part¬≠ner hin¬≠zu¬≠ge¬≠zo¬≠gen. Um eine geplan¬≠te Finan¬≠zie¬≠rung erfolg¬≠reich und ziel¬≠f√ľh¬≠rend rea¬≠li¬≠sie¬≠ren zu k√∂n¬≠nen, strebt die Berner Group Berlin zudem die Gr√ľn¬≠dung gemein¬≠sa¬≠mer Pro¬≠jekt¬≠ge¬≠sell¬≠schaf¬≠ten an. Als Teil einer sol¬≠chen Gesel¬≠schaft ist die Berner Group Berlin dabei f√ľr die Ban¬≠ken jeder¬≠zeit ein ver¬≠trau¬≠ter, lang¬≠j√§h¬≠ri¬≠ger Ansprech¬≠part¬≠ner. Ein Vor¬≠teil, den ins¬≠be¬≠son¬≠de¬≠re aus¬≠l√§n¬≠di¬≠sche Inves¬≠to¬≠ren zu sch√§t¬≠zen wis¬≠sen.

Portfolio-Management

Agie­ren im Sin­ne des Inves­tors
Bei der Zusam¬≠men¬≠stel¬≠lung und Ver¬≠wal¬≠tung eines Immobilien-Portfolios agiert die Berner Group Berlin stets im Sin¬≠ne des Inves¬≠tors. K√§u¬≠fe und Ver¬≠k√§u¬≠fe, aber auch Ver¬≠mie¬≠tungs¬≠stra¬≠te¬≠gien wer¬≠den dabei auf Basis sei¬≠ner Ziel¬≠vor¬≠ga¬≠ben geplant und ent¬≠spre¬≠chend einer gemein¬≠sa¬≠men Stra¬≠te¬≠gie umge¬≠setzt. Grund¬≠la¬≠ge hier¬≠f√ľr sind die zuvor defi¬≠nier¬≠ten Anla¬≠ge¬≠kri¬≠te¬≠ri¬≠en. Die zu erwar¬≠ten¬≠den Markt¬≠ent¬≠wick¬≠lun¬≠gen beh√§lt die Berner Group Berlin dabei zu jeder Zeit im Blick.

Begleitung Share Deals

Star­ker Part­ner beim Unter­neh­mens­kauf
Die Berner Group Berlin bie¬≠tet Inves¬≠to¬≠ren neben einer Komplett-Betreuung rund um das Immobilien-Investment auch eine ganz¬≠heit¬≠li¬≠che Beglei¬≠tung bei Share Deals. So kl√§rt das Unter¬≠neh¬≠men unter ande¬≠rem alle recht¬≠li¬≠chen Belan¬≠ge und ver¬≠trag¬≠li¬≠chen Fra¬≠gen, die bei die¬≠ser Form des Unter¬≠neh¬≠mens¬≠kaufs auf¬≠tre¬≠ten. Dar¬≠√ľber hin¬≠aus beglei¬≠tet die Berner Group Berlin auch den kom¬≠plet¬≠ten Due Dili¬≠gence Pro¬≠zess. Die¬≠ser ist in der Regel weit¬≠aus kom¬≠ple¬≠xer und auf¬≠w√§n¬≠di¬≠ger als bei¬≠spiels¬≠wei¬≠se bei einem Asset Deal.