AK_Zossen

Statdthäuser Am Kieferwäldchen in Wünsdorf

ZOSSEN LOCKT MIT ABWECHSLUNG UND CHARME

Mit einer Mischung aus his­to­ri­schen Schmuck­stü­cken, moder­ner Infra­struk­tur und natur­rei­cher Umge­bung zeigt sich die kleine Stadt Zos­sen erstaun­lich facet­ten­reich und leben­dig. Sie liegt ver­kehrs­tech­nisch güns­tig an der B96 und ver­fügt über eine ideale Anbin­dung mit Pkw, Bahn und Regio­nal­bus an den BER Flug­ha­fen sowie Berlin und Pots­dam. Dar­über hin­aus bie­tet Zos­sen alles, was man zum aus­ge­wo­ge­nen Leben braucht: ein groß­zü­gi­ges Ange­bot für die Kin­der­be­treu­ung, Schu­len sowie nahe Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten und medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung. Beson­ders viel­fäl­tig ist die Aus­wahl bei der Frei­zeit­ge­stal­tung: Ob schlen­dern über den Wochen­markt, son­nen­ba­den im neu­ge­stal­te­ten Stadt­park oder der Besuch einer Kunst­aus­stel­lung. Auch regel­mä­ßige kul­tu­relle Ver­an­stal­tun­gen und sai­so­nale Stadt­feste laden ein, das Herz und die Seele der flä­mi­schen Region zu erle­ben.

VON DER VERBOTENEN STADT ZUM LEBENSWERTEN KULTURSTANDORT

Wer ein­mal hin­ter die Kulis­sen schaut, dem begeg­net Zos­sen als ein Ort der Inspi­ra­tion. Viele Künst­ler, Bild­hauer und Schrift­stel­ler haben hier ihre Hei­mat und Pas­sion gefun­den. Beson­ders gefragt ist der erst vor weni­gen Jah­ren ein­ge­mein­dete Orts­teil Wüns­dorf am herr­li­chen Wüns­dor­fer See. Das ehe­mals geheime, mili­tä­risch genutzte Gebiet bil­det heute auf viel­schich­tige Weise Ver­gan­gen­heit und Zukunft glei­cher­ma­ßen ab: Die Bücher- und Bun­ker­stadt Wüns­dorf bie­tet tolle Ein­bli­cke in Museen, Gale­rien und Anti­qua­riate mit rund 350.000 alten Büchern. Gas­tro­no­mie und Ver­an­stal­tun­gen rund um das Buch unter­stüt­zen das Kon­zept. Den Bei­na­men „Ver­bo­tene Stadt“ erhielt Wüns­dorf, weil in Zei­ten rus­si­scher Besat­zung (1945 – 1994) nur weni­gen Deut­schen Zugang zum Ort gestat­tet wurde. Unbe­dingt emp­feh­lens­wert sind die Füh­run­gen durch die gewal­ti­gen, teils unter­ir­di­schen Bun­ker­an­la­gen. Inzwi­schen wurde ein Groß­teil der etwa 700 Gar­ni­sons­ge­bäude in Amts­sitze, Kul­tur­stätte und Wohn­raum mit umfas­sen­der Infra­struk­tur umge­wan­delt. Wer in die­sem außer­ge­wöhn­li­chen Quar­tier lebt, pro­fi­tiert vom stei­gen­den Ent­wick­lungs­po­ten­tial und der hohen Lebens­qua­li­tät des Stand­orts.

ERFRISCHEND AKTIVE FREIZEITGESTALTUNG

Bewe­gung und Natur­er­leb­nisse gehö­ren zum har­mo­ni­schen All­tag unter­neh­mungs­lus­ti­ger Zos­se­ner – die grüne Umge­bung lockt zu allen Jah­res­zei­ten nach drau­ßen. Erho­lung garan­tie­ren meh­rere große Bade­seen mit aus­ge­zeich­ne­ter Was­ser­qua­li­tät und aus­ge­dehnte Kie­fern­wäl­der zum Wan­dern, Rei­ten oder Fahr­rad­fah­ren. Für einen erleb­nis­rei­chen Fami­li­en­aus­flug bie­tet sich eine Fahrt mit der Drai­sine auf still­ge­leg­ten Bahn­glei­sen an. Beim Was­ser­ski oder Wake­board im Was­ser­s­ki­park Zos­sen mit wei­ßem Sand­strand und lecke­ren Snacks auf der Son­nen­ter­rasse kommt sogar rich­ti­ges Urlaubs­fee­ling auf. Pas­sio­nierte Gol­fer kom­men auf der gepfleg­ten Anlage am Mot­zener See auf ihre Kos­ten. Nur wenige Kilo­me­ter ent­fernt liegt auch das Schwie­low­see Resort – für eine beson­dere Aus­zeit und Well­ness im stil­vol­len Spa.

AK_Zossen-Park

DIE WOHNUNGEN

Inspi­riert vom Grün ringsum sind die Woh­nun­gen Am Kie­fern­wäld­chen mit hoch­wer­ti­gen Mate­ria­lien in sanf­ten Farb­tö­nen aus­ge­stat­tet. Jede Woh­nung ver­fügt über eine Log­gia oder Ter­rasse. Durch die gro­ßen Fens­ter­fron­ten ver­schmel­zen Licht und Natur mit Wer­tig­keit und Stil. Beheizte Desi­gn­bö­den in Hol­z­op­tik und Fein­stein­zeug sor­gen für ange­neh­mes Raum­klima und Wohn­kom­fort. Die hel­len Räume mit wei­ßen Wän­den, Türen und Fens­ter­bän­ken bie­ten viel Platz für indi­vi­du­elle Krea­ti­vi­tät, eine neue Begeis­te­rung und pri­vate Ent­schleu­ni­gung. Die eige­nen vier Wände, egal ob als Spiel­wiese für Fami­lien, Koch­in­sel für Paare oder Wohl­fühl­oase für Allein­ste­hende, wer­den Am Kie­fern­wäld­chen zu einem außer­ge­wöhn­li­chen Zuhause: ein Ort, aus dem man Kraft schöpft.

Grundrisse der Wohnungen am Kiefernwäldchen

MEHR ÜBER DIE BERNER GROUP BERLIN

Die Berner Group Berlin ist Immobilien-Dienstleister mit über 35 Jah­ren Erfah­rung in der Bran­che. Mit über 20 000 ver­kauf­ten Wohn­ein­hei­ten und einem der­zei­ti­gen Finanzierungs- und Ver­triebs­vo­lu­men von 4,7 Mil­li­ar­den Euro hat sich die Gruppe in den letz­ten Jahr­zehn­ten zu einer fes­ten Größe in der Real Estate Bran­che ent­wi­ckelt.

Als All­roun­der bie­tet die Berner Group umfas­sende Dienst­leis­tun­gen in unter­schied­li­chen Model­len der Zusam­men­ar­beit. Ein Schwer­punkt der Ber­li­ner Fir­men­gruppe liegt in der Pro­jekt­ent­wick­lung im Bereich denk­mal­ge­schütz­ter Immo­bi­lien. Der­zeit restau­riert die Gruppe bei­spiels­weise einen denk­mal­ge­schütz­ten Guts­hof in Kied­rich. Wei­tere Neu­ig­kei­ten zu aktu­el­len Pro­jek­ten fin­den Sie auch auf unse­rem Blog.

Als All­roun­der bie­tet die Berner Group umfas­sende Dienstleistungen in unter­schied­li­chen Model­len der Zusam­men­ar­beit. Ein Schwer­punkt der Ber­li­ner Fir­men­gruppe ist die Pro­jekt­ent­wick­lung im Bereich denk­mal­ge­schütz­ter Immo­bi­lien. Der­zeit restau­riert die Gruppe bei­spiels­weise einen denk­mal­ge­schütz­ten Gutshof in Kiedrich. Wei­tere Neu­ig­kei­ten zu aktuellen Projekten fin­den Sie auch auf unserem Blog.